Skip to main content

Fahrradschloss Test 2016

 

Das Fahrrad ist zu einem täglichen Begleiter im Leben geworden. Es dient nicht nur der Fortbewegung, sondern ist auch bei Sport- und Freizeitaktivitäten sehr beliebt. Die Welt der Fahrräder ist groß, denn es gibt eine Vielzahl an Modelle, die durch ihre unterschiedlichen Ausstattungsvariationen und Funktionen überzeugen. Damit das Fahrrad für eine lange Zeit genutzt werden kann und es zu keinem unfreiwilligen Verlust kommt, spielt das richtige Fahrradschloss eine wichtige Rolle. Ein Schloss sollte bei jedem Fahrrad zur festen Grundausstattung gehören, um das Fahrrad ausreichend zu sichern. Der Fahrradschloss Test sorgt für eine kleine Übersicht über die verschiedenen Fahrradschlössern, um einem Diebstahl vorzubeugen.

Vielfältige Ausstattungsvariationen vom Fahrradschloss

Der Fahrradschloss Test zeigt die unterschiedlichen Schlösser, die das Rad vor einem Diebstahl schützen sollen. Die Schlösser sollten aus einem hochwertigen und stabilen Material bestehen und über einen gut gesicherten Zylinder verfügen. Diese Voraussetzungen sorgen dafür, dass das Schloss nicht so ohne Weiteres aufgebohrt oder mit einem passenden Schneidewerkzeug durchtrennt werden kann.

Das integrierte Rahmen- oder Steckschloss beim Fahrradschloss Test

Rahmenschlösser sind am Hinterrad montiert und gehören zur Grundausstattung dazu, beispielsweise bei einem Cityrad. Sie sind fest mit dem Rahmen des Fahrrads verbunden und somit zu jeder Zeit verfügbar. Wie im Fahrradschloss Test festgestellt wurde, besteht ein Rahmenschloss häufig aus einem gehärteten Bügel und einem schlagzähen Gehäuse. Fahrräder, die über kein Rahmenschloss verfügen, können problemlos nachträglich damit ausgerüstet werden. Es gibt dabei Rahmenschlösser, die einen abziehbaren oder nicht abziehbaren Schlüssel besitzen. Hierbei kommt es auf die Ausstattung des jeweiligen Herstellers an. Der Fahrradschloss Test zeigt, dass die Rahmenschlösser bei einem kurzen Halt für einen zweckmäßigen Schutz sorgen, jedoch nicht die Sicherheit schaffen, die benötigt wird. Zusätzlich ist hierbei ein Fahrradschloss hilfreich, welches sich an einem festen Objekt befestigen lassen kann. Ohne ein zusätzliches Schloss lässt sich das Fahrrad ohne Weiteres anheben und wegschieben.

Bügelschlösser im Fahrradschloss Test

Ein Bügelschloss hat sicherlich jeder schon einmal gesehen. Es ähnelt vom Aussehen her einem großen Vorhängeschloss, welches aus einem u-förmigen Rundbügel und einem Schließmechanismus besteht. Es besteht aus einer robusten Bauweise, die nahezu keinerlei Schwachstellen aufweist. Bügelschlösser gelten als absolut sicher, denn sie bieten nicht nur viele Anschlussmöglichkeiten, sie wirken auch direkt abschreckend. Wie beim Fahrradschloss Test festgestellt wurde, sind sie zwar robust und sicher, doch bringen sie auch sehr viel Gewicht mit und sind absolut steif. Im Fahrradschloss Test haben Bügelschlösser mehr als überzeugt, denn sie sind sicher und halten jedem Bolzenschneider stand. Das Bügelschloss bietet beim Abschließen vielfältige Möglichkeiten. Der Fahrradschloss Test hat gezeigt, dass eine Verbindung mit Laternen, Zaunpfählen oder Radständern möglich ist, um für eine ausreichende Sicherheit vom Fahrrad zu sorgen. Dabei wird das Bügelschloss durch den Rahmen oder die Speichen geführt, um dann mit einem festen Objekt verbunden zu werden. Der Transport des Bügelschlosses gestaltet sich allerdings etwas schwieriger, da es wenig flexibel ist und ein deutlich höheres Gewicht hat. Aus diesem Grunde ist es wichtig, dass das Bügelschloss über eine Halterung verfügt, die am Rad befestigt werden kann. Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass ein Objekt zum Festmachen gewählt wird, welches den passenden Durchmesser vom Bügelschloss aufweist, um das Fahrrad daran zu sichern.

Kettenschlösser beim Fahrradschloss Test

Im Gegensatz zu einem Bügelschloss sind Kettenschlösser beweglich und können um die unterschiedlichsten Objekte gelegt werden, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, ob das Objekt passend ist. Wie der Fahrradschloss Test zeigt, bieten Kettenschlösser eine flexible Lösung und sorgen dennoch für ein hohes Maß an Sicherheit für das Fahrrad. Das Material besteht in der Regel aus einem gehärteten Metall. Das Schloss besteht aus einem Zylinder mit Schlüssel oder einer Zahlenkombination und ist mit einer dicken Kette ausgestattet. Die Kette ist dabei häufig von einem Plastikschlauch oder mit Textilgewebe umgeben. Die Bauweise beim Kettenschloss bietet nahezu keine Angriffsfläche für einen Diebstahl. Das Kettenschloss zeigt sich im Fahrradschloss Test als sehr sicher, doch ist es vom Gewicht her ziemlich schwer und unhandlich. Gerade beim Transport macht sich dieses bemerkbar, da es über keine Halterung verfügt, um das Kettenschloss am Rahmen zu befestigen.

Fahrradschloss Test mit Kabelschlösser

Das Kabelschloss bietet flexible Anschlussmöglichkeiten. Dabei handelt es sich um ein Stahlseil, welches mit Kunststoff ummantelt ist. Es lässt sich einfach transportieren, da es spiralförmig zusammengelegt werden kann und dadurch nur sehr wenig Platz einnimmt. Kabelschlösser überzeugen durch ein geringes Eigengewicht sowie durch eine einfache Handhabung und einen hohen Komfort. Im Gegensatz zu einem Bügelschloss oder einem Kettenschloss hat sich beim Fahrradschloss Test gezeigt, dass Kabelschlösser weniger sicher sind. Allerdings sind sie eine beliebte Sicherheitslösung, wo ein leichter Schutz völlig ausreichend ist. Panzerkabelschlösser sind hierbei sehr vorteilhaft, da sie einem Bolzenschneider gegenüber ohne Weiteres standhalten können.

Falt- oder Gelenkschlösser im Fahrradschloss Test

Seit einigen Jahren gibt es neben den herkömmlichen Schlössern auch die sogenannten Falt- und Gelenkschlösser. Die Gelenke sind starr und verfügen über eine Verbindung, die ähnlich wie bei einem Zollstock sind. Es ist eine neue Art von Schloss, das durch eine kompakte Bauform und ein geringes Gewicht überzeugt. Die Schließsysteme können hierbei ganz unterschiedlich sein, ebenso wie die individuellen Farbvariationen. Praktischerweise gibt es zum Faltschloss auch die passende Transporttasche, die für eine optimale Halterung am Rahmen sorgt und gleichzeitig das Schloss geschützt wird. Wie der Fahrradschloss Test gezeigt hat, ähnelt die Sicherheit in etwa der von einem Bügelschloss. Die beweglichen und flachen Glieder machen den Einsatz einer Säge nahezu unmöglich und sorgen auch dafür, dass ein Bolzenschneider nicht vernünftig angesetzt werden kann. Sehr vorteilhaft bei einem Faltschloss sind die verschiedenen Längen, die von den Herstellern angeboten werden, da somit eine flexible Befestigung gegeben ist. Wie der Fahrradschloss Test gezeigt hat, macht die Nutzung dabei eine gewisse Übung notwendig.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Im Fahrradschloss Test wurden verschiedene Arten von Schlössern für das Fahrrad getestet. Wie der Fahrradschloss Test gezeigt hat, spielt gerade die Länge des Schlosses eine wesentliche Rolle. Die Länge ist gerade dann sehr wichtig, wenn kein Fahrradständer vorhanden ist und das Fahrrad an einem anderen festen Objekt befestigt werden muss. Im Hinblick auf die Länge hat der Fahrradschloss Test gezeigt, dass Falt- und Kettenschlösser in dieser Hinsicht am ehesten zu empfehlen sind. Im Hinblick auf die Sicherheit wird im Fahrradschloss Test deutlich, dass Ketten- und Bügelschlösser sehr positiv abgeschnitten haben. Sie zeichnen sich durch ihren besonderen Stärkegrad aus und lassen sich von Bolzenschneidern oder Sägen nicht beeindrucken. Welches Fahrradschloss am Ende genutzt wird, hängt zum Teil von den eigenen Wünschen und Vorstellungen ab.